Diskriminierung im Gesundheitswesen

Die Studie „positive Stimmen“ der Deutschen AIDS-Hilfe von 2011 zeigt, dass ca. 20% von 1 148 Befragten in den letzten 12 Monaten ein Gesundheitsdienst wegen ihrer HIV-Infektion abgelehnt wurde.

Auch im Gesundheitswesen findet Diskriminierung von chronisch kranken Menschen statt. Menschen, die mit HIV infiziert oder adipös sind, sind besonders betroffen.

© Büro zur Umsetzung von Gleichbehandlung e.V. 2011